Aktuelles Schulleben 
 
 
 

 

 

Osterferien

IMG 2589

  Wir wünschen allen schöne Osterferien!

  In der EKS sehen wir uns spätestens am 15.04.2024 um 7:55 Uhr wieder.

 

 

 

 

 

Foto: Caspar

Geschrieben von Gunnar Krosky

Besuch im „Haus der Geschichte“

von Jaysen, Medina und Nazret


Am 6. Februar 2024 besuchten wir - die Klasse 7Ha - mit unserer Klassenlehrerin Frau Rohde-Lepper das „Haus der Geschichte“ in Homberg. Wir waren da, weil wir uns im Projektunterricht mit dem Thema „Johannes Gutenberg“ beschäftigen.
Im „Haus der Geschichte“ gibt es 2 Museen in einem: das „Hohenburg-Museum“ (1. Etage) und „Das Haus der Reformation“(EG).
Im Museum wurde unsere Klasse zunächst in 2 Gruppen geteilt. Die eine Gruppe begann im „Museum der Hohenburg“ mit der Führung und die andere im Erdgeschoss im „Haus der Reformation“. Im „Hohenburg-Museum“ erzählte uns Herr Toscher viel Interessantes über die Hohenburg - von den Ausgrabungen, der Zeit im 30-jährigen Krieg usw. Wir durften u.a. echte Kanonenkugeln halten und in einem Brunnenmodell ein Video zur Brunnenausgrabung gucken.
Im „Haus der Reformation“ drehte sich alles um den Buchdruck und Johannes Gutenberg. Unter Anleitung von Herrn Luthardt druckten wir an einer historischen Gutenbergpresse unseren eigenen Sonderdruck und schrieben mit Gänsefedern, was gar nicht so einfach war. Auch konnten wir im kleinsten Buch der Welt versuchen zu lesen.
Es war ein kurzweiliger und interessanter Vormittag mit vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen.

Fragt eure Lehrer doch auch mal, ob sie mit euch das Museum am Marktplatz besuchen! Der Eintritt ist frei. Unsere Klassenlehrerin hat als Dankeschön was in das Spendenschwein geworfen.

image 20240209 135359 686  image 20240209 135337 699  image 20240209 135320 857

image 20240209 135509 059

Fotos: Rohde-Lepper

Geschrieben von Gunnar Krosky

Vom Baum in das Glas – wir pressen frischen Apfelsaft

von Frau Habedank

Die Klasse 9Ha der EKS Homberg (Efze) plante als Vorübung für die Projektpräsentationsprüfung das Projekt „Vom Baum ins Glas“ durchzuführen.

Ziel war es, aus den Äpfeln der umliegenden Feldwege in der vorletzten Septemberwoche frischen, naturtrüben Apfelsaft zu pressen.

Nachdem im Vorfeld alles genau geplant und besprochen worden war, konnte das Projekt am 18.09.2023 mit der Apfelernte starten. Frau Keim, die zuständige Sachbearbeiterin der Stadt Homberg, hatte der Klasse Bäume zugewiesen, die abgeerntet werden durften.

Am Dienstag, dem 19.09.2023 pressten die Schülerinnen und Schüler der Klasse um 8:00 Uhr aus dem geernteten Obst naturtrüben, reinen  Apfelsaft. Dankenswerterweise unterstützte die Firma Dobel in Mühlhausen das Vorhaben der Jugendlichen, indem sie ihnen die dafür nötigen Geräte kostenlos zur Verfügung stellte. Das Ergebnis waren 105 Liter Saft, worauf sie sehr stolz sind. Einen Teil nahmen die Schülerinnen und Schüler der Klasse mit nach Hause, der Großteil des Safts wurde auf dem Weihnachtsmarkt im Dezember und am „Tag der offenen Tür“ an der EKS verkauft.

Der erwirtschaftete Reinerlös aus der Aktion ist ein Beitrag zur Abschlussfahrt nach Berlin im Juni 2024.

IMG 5861   IMG 20230919 093509 MEDIUM   IMG 20230919 101833 MEDIUM   IMG 5890   IMG 5892

IMG 6062

Fotos: Habedank

Geschrieben von Gunnar Krosky

Ausflug ins Theater

von Frau Doncev

„Ruhig mal die Seele baumeln lassen! Zuviel Gelehrsamkeit kann selbst den Gesündesten kaputtmachen.“
Na … weißt du, von wem dieses Zitat stammt? Ich verrat' es dir: Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf oder einfach PIPPI LANGSTRUMPF. Damit hat das mutige, etwas freche Mädchen mit den süßen Sommersprossen wohl Recht. Und genau deswegen machte sich die Klasse 5Fc am Mittwoch vor den Winterferien gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Doncev und ihrer Powi-Lehrerin Frau Cetin auf den Weg ins Staatstheater nach Kassel. Dort schauten wir uns, von den besten Plätzen (erste Reihe, mittig!!!), das Theaterstück „Pippi Langstrumpf“ an. Waren einige Schülerinnen und Schüler anfangs noch skeptisch, was unsere Wanderfahrt anging, änderten sie ihre Meinung nach der Aufführung prompt und waren begeistert von den Schauspielerinnen und Schauspielern sowie der aufwendigen Bühnengestaltung. Fast hätten wir sogar Münzen von dem echten Goldschatz Pippis mit nach Homberg gebracht. Die haben wir dann aber doch in Kassel gelassen. Anschließend besuchten wir noch den Weihnachtsmarkt. Mit dem Zug und dem Bus ging es zum Schluss zurück. Es war ein toller Tag und alle freuen sich auf den nächsten Ausflug.

Bühne

Karten   Spaziergang

Fotos: Doncev

Geschrieben von Gunnar Krosky

PUSCH Elternabend

Am Mittwoch, 31.05.2023 findet um 19:00 Uhr für alle Eltern, Erziehungsberechtigten, Schülerinnen und Schüler ein Informationsabend zum Thema PUSCH in der Cafeteria der Erich Kästner Schule statt.

Nähere Vorab-Informationen zu PUSCH finden Sie unter Berufsorientierung.

 

Geschrieben von Ute Daum
Dr. Christina Stresemann an der EKS

Die Erich Kästner-Schule freut sich, am Mittwoch, dem 18. Mai 2022, einen besonderen Gast in der Kreisstadt begrüßen zu dürfen: Dr. Christina Stresemann, Richterin am Bundesgerichtshof und Enkelin des Nobelpreisträgers und Reichskanzlers sowie Reichsminister des Auswärtigen, Gustav Stresemann.  
Frau Dr. Stresemann wird am Vormittag den Unterricht dreier Klassen bereichern und Fragen der Schülerinnen und Schüler beantworten. Anschließend steht Frau Dr. Stresemann der Medien-AG der EKS für einen Podcast zur Verfügung.  
Am Abend lädt die Erich Kästner-Schule zu einer Veranstaltung in der Homberger Stadtkirche ein. Frau Dr. Stresemann wird im Rahmen dieser Veranstaltung, die den Titel „Der brüchige Friede in Europa“ trägt, einen Vortrag über das Wirken Gustav Stresemanns und über die gegenwärtige Situation in Europa halten. Darüber hinaus werden Schülerinnen und Schüler Frau Dr. Stresemann interviewen, um dem Publikum auf diese Weise ausgewählte Stationen aus Gustav Stresemanns Vita näherzubringen.
Beginn der Veranstaltung ist um 19:00 Uhr, die Erich Kästner-Schule freut sich, Sie an diesem besonderen Abend in der Stadtkirche begrüßen zu dürfen!

Text: Sascha Kurzrock

Geschrieben von Gunnar Krosky

DSD-Prüfungen an der EKS

Am 09.03.2022 und 31.03.2022 war es wieder so weit: Die Prüfungen zum Deutschen Sprachdiplom (DSD I) fanden an der Erich Kästner-Schule statt.

Während am 31.03.2022 die Prüfungsteile Hören, Lesen und Schreiben geprüft wurden, ging es am 31.03.2022 um das Themenfeld der mündlichen Kommunikation. Hierbei mussten die Schüler/innen zuerst ihre Sprachkompetenz in der Alltagskommunikation unter Beweis stellen, danach ein Thema ihrer Wahl präsentieren sowie hierzu Fragen beantworten.

Themen, die von den Schülerinnen und Schülern gewählt wurden, beschäftigten sich .u.a. mit den Bereichen Heimatland, Kultur und Religion.

Bei diesem mündlichen Prüfungsformat wurde besonders auf die Bewertungskriterien Wortschatz, Strukturen, Inhalt, Präsentation, Grammatik und Aussprache geachtet.

Für die Bewertung war neben der schulinternen DSD-Lehrkraft (Frau Hoos) noch die externe Prüfungsvorsitzende (Frau Lohse) zuständig. Durch die doppelte Prüferkraft, konnte somit eine objektivere  Bewertung durchgeführt werden. Besonders positiv fielen ebenfalls die Bewertungsergebnisse aus:

Alle 8 anwesenden Prüflinge konnten bei der mündlichen DSD-Prüfung das B1-Niveau und somit die höchste Sprachstufe des DSD I erzielen. In diesem Sinne: Gratulation an die talentierten Zweitsprachlerner der EKS!MK BeispielprüfungHPMK Beispielprüfung 2

Geschrieben von Michaela Hoos

Sprachförderung mit allen Sinnen: Wortschatzfelder „Tiere, Bauernhof und Natur“ ganzheitlich begegnen

Im November begab sich die Intensivklasse 1 auf die Spuren des Bauernhoflebens. Nach einer sprachlich vorbereitenden Unterrichtseinheit zum Thema Bauernhof, durften die Kinder und Jugendlichen direkt vor Ort ihre erlernten Sprachkenntnisse unter Beweis stellen und diese vertiefen. Es wurde der Hof mit seinen Tieren, Maschinen, Werkzeugen und Hofmitarbeitern kennengelernt. Hierbei kamen die Schüler/innen mit den dortigen Mitarbeitern ins Gespräch und erhielten wertvolle Informationen zur Milchgewinnung und zur Viehzucht. Neben der Erweiterung ihres Grundwortschatzes konnte somit auch bereits wichtiger Fachwortschatz direkt in der Praxis erworben werden. Die Schüler/innen zeigten sich insgesamt am Bauernhofleben sehr interessiert und halfen sogar aus eigener Initiative mit. Nach einer anschließenden Reflexionsphase zeigte sich, dass die Erkundungstour am Bauernhof für die komplette Lerngruppe ein oller Erfolg war.

  Kälbchenkl   Milchgewinnungkl   Milchfilterkl      Gruppenbildkl

Geschrieben von Michaela Hoos

Dritter Platz für die Erich Kästner-Schule

Im Rahmen der Juniorwahl nahm die Erich Kästner-Schule mit ihrem Filmbeitrag am deutschlandweiten Wettbewerb „Juniorwahl – Wir auch!“ teil und belegte den dritten Rang.

Ausschlaggebend für die Platzierung war die Anzahl der erzielten Klicks und Likes. Die WBFRB 1.2 von der BBS 1 im niedersächsischen Gifhorn und die Klasse 10a vom Lessing-Gymnasium in Lampertheim landeten vor der Medien-AG der EKS.

Die Schülerinnen und Schüler sind stolz auf ihren Erfolg: „Wir freuen uns darüber, dass wir den dritten Platz belegt haben. Es hat Spaß gemacht, den Kurzfilm zu produzieren“, so Nick.

„Zeigt allen anderen, wie die Juniorwahl bei euch läuft!“, lautete die Aufgabenstellung, die filmisch oder fotografisch umgesetzt werden musste. Die Medien AG begleitete die Juniorwahl über mehrere Tage, dabei entstanden zahlreiche Fotos, Berichte, Interviews und drei Videos.

Zuletzt portraitierte die AG das Ganztagsangebot der Erich Kästner-Schule.

Geschrieben von Sascha Kurzrock

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.