Menü
  • ausgewählte Ergebnisse eines Kurses aus dem Jahrgang 9: "mobiles Holzspielzeug"

Erich-Kästner Schule Homberg/Efze
Arbeitslehre

Arbeitslehre

Termine

Betriebspraktikum

Klasse 9H (SCNE): 15.10. - 26.10.2018

Jahrgang 8 (HERO u. ULRI): 01.04. - 12.04.2019

Klassen 9R (ROLE u. KOEH): 06.05. - 17.05.2019

Klasse 9H (HERO): 21.10. - 01.11.2019

 

Berufsberatung durch Frau Teppe

Einzelgesprächstermine können sehr gerne über das Sekretariat an diesen Tagen vereinbart werden:
17.05. und 08.06.2018.

 

Ausbildung und Praktikum

Hier geht es zu freien Ausbildungs- und Praktikumsplätzen.

 

 

Arbeitslehre an der EKS

In der Arbeitslehre geht es uns insbesondere um die praxisorientierte Vermittlung von theoretischen Inhalten anhand von lebensnahen Problemstellungen. Aktuell arbeitet z. B. Frau Bächt an der Planung und Gestaltung des Innenhofes. Zum Projekt "Innenhofgestaltung" von Frau Bächt geht es hier.

Wie Herr Koch seinen Arbeitslehrekurs des Jahrgangs 7 aktiv herausfinden ließ, was Arbeitslehre ist respektive beinhaltet, ist in den nächsten Tagen hier zu finden.

Ein AL-Kurs der 10. Realschulklassen beschäftigte sich mit der Planung und Herstellung von Handyhotels für die Unterrichts- und Fachräume. Die Notwendigkeit der Auseinandersetzung ergab sich aus dem Unterrichtsalltag. Unter den Schülern und Lehrern wurde über die Handyverwendung während der Schulzeit gesprochen. "Dieses Thema wird an vielen Schulen teils heftig diskutiert" , sagte AL-Lehrer Gunnar Krosky und transportierte die Diskussion in den AL-Unterricht. Für uns ist es wichtig, dass insbesondere Themen, die den Unterrichtsalltag betreffen, von Schülern mitgestaltet werden. Zu diesem Thema hat die SV der Schule beispielsweise auch gearbeitet.

Vier Gruppen arbeiteten an der Planung und Herstellung eines Aufbewahrungssystems für Handys - sogenannte "Handyhotels". Nachdem die Prototypen der Hotels mit dokumentierten Planungs- und Produktionszielen im Lehrerzimmer der Schule ausgestellt worden waren, forderten die Konstrukteure von den Lehrkräften Rückmeldungen zu verschiedenen Produkteigenschaften ein, die sie reflektierten und in ihre Planungen einfließen ließen. Die Lehrkräfte sollten ein Handyhotel mit ihren Sonderwünschen für ihren Raum bei der jeweiligen Arbeitsgruppen bestellen. So erfuhren die Schüler in Grundzügen einen Produktplanungs- und Produktherstellungsprozess und gestalteten gleichzeitig Schule mit.

Im April 2016 unterstützten Schülerinnen aus dem AL-Kurs 9R und 9H von Herrn Krosky den Mühlentag in Willingshausen, indem sie ehemalige Steingutsenftöpfe bemalen und in Blumenvasen umfunktionieren.

 

 

Ein Ausbau der AL-Seite ist in Arbeit. Vorbeischauen lohnt sich auch deshalb!

 

 

 

 

 

Lukas und Andi präsentieren das Ergebnis ihrer Kleinstserienfertigung - Tim hatte sich während seiner Planung für eine Spielvariante mit Deckel entschieden: Doppeldaumen hoch!