Menü
Erich-Kästner Schule Homberg/Efze
HR-Schule mit Förderstufe

Haupt- und Realschule mit Förderstufe 

Allgemeine Informationen

 Schulstandort Sie finden die Erich Kästner-Schule in Homberg (Efze) am Stellberg. Wer Homberg aus nördlicher Richtung über die B454 anfährt kann das Schulgelände schon von weitem erkennen.  Zur Schule gehören 5 Klassen- und Fachtrakte sowie zwei Sporthallen. Die Großsporthalle wird gemeinsam mit den Homberger Schulen genutzt. Zur Schule gehört eine eigene Haltestelle für den Linenverkehr des Schwalm Eder Kreises. Durch zwei Buswendeschleifen ist eine sichere An- und Abfahrt der Busse gewährleistet. Hauptsächlich halten die Linien der 400 Serie an der Schule. Genauere Informationen erhalten Sie über den NVV.

 

Elemente des Schulprofils

 

  •  Förderstufe
    • weitere 2 Jahre gemeinsames Lernen in den Jahrgängen 5 und 6
    • Im Jahrgang 6 Differenzierung in Mathematik und Englisch

 

 

  • Abschlussorientierung in den Jahrgängen 7-10
    • Mit Blick auf den Übergang in eine weiterführende Schule oder in ein Ausbildungsverhältnis
    • Qualifizierender Realschulabschluss im Jahrgang 10
    • Qualifizierender Hauptschulabschluss im Jahrgang 9

 

 

  • Elemente der Abschlussorientierung
    • Musisch-ästhetische Bildung
    • 2. Fremdsprache ab dem Jahrgang 7
    • Wahlpflichtunterricht als inhaltliche Ergänzung des Regelunterrichts mit Blick auf die Studienorientierung
    • Berufsorientierung durch das Berufswahlbüro

Die Förderstufe 

Für ihre Entscheidung, welche weiterführende Schule besucht werden soll haben Sie zwei Jahre länger Zeit, wenn Ihr Kind die Förderstufe besucht. 

Durch spezielle Förderung sollen in dieser Zeit einerseits Leistungsschwächen aufgefangen, andererseits aber auch Stärken weiterentwickelt werden.

Je nach Lerntempo, Leistungsfähigkeit bzw. -bereitschaft werden die Schüler zu Beginn der Klasse 6 in Mathematik und Englisch Grund- bzw. Erweiterungskursen zugewiesen. Dabei treffen Sie als Eltern nach Beratung die Entscheidung.

In der Klasse 6 erhalten alle Schüler 6 Stunden Deutsch, von denen 2 als spezielle Leseförderung erteilt werden.

Jeder Schüler und jede Schülerin besucht, den Neigungen entsprechend, einen zweistündigen Wahlpflichtunterricht wie Chor, Theaterspiel, Tanz und andere.

Zur Bildung der Gemeinschaft steht eine Klassenlehrerstunde zur Verfügung, welche auch der Vorbereitung von Feiern und Klassenfahrten etc. genutzt werden kann.

In der Klasse 5 wird eine mehrtägige Klassenfahrt durchgeführt, die Klassen 6 nehmen am Vorlesewettbewerb teil.

 

Die Hauptschule

 

Nach der neunten Klasse  kann der „Hauptschulabschluss“ oder der „qualifizierende Hauptschulabschluss“ erreicht werden.

Mit dem qualifizierenden Hauptschulabschluss hat man am Ende  der Klasse 10H die Möglichkeit zur Realschulprüfung zugelassen zu werden. 

Eine Besonderheit der Hauptschule ist neben dem in allen Jahrgängen durchgängigen dreistündigen Arbeitslehreunterricht der dreistündige Projektunterricht. Hinzu kommen je zwei Berufspraktika in den Klassen 8 und 9 und ein vierwöchiges Blockpraktikum in der Klasse 10. So wird einerseits die Berufs- und Arbeitswelt real und andererseits der Weg zur Lehrstellenfindung erleichtert.

 

 

Die Realschule

Der mittlere Bildungsabschluss („Mittlere Reife“) in der Realschule bietet Anschlussmöglichkeiten für die gymnasiale Oberstufe, das berufliche Gymnasium und die Fachoberschule.

Neben Englisch als 1. Fremdsprache kann ab der Klasse 7 Französisch als 2. Fremdsprache gewählt werden. Alternativ dazu wird Wahlpflichtunterricht mit fakultativen Unterrichtsinhalten angeboten. Diese besonderen Inhalte dienen zum einen der Vertiefung der Unterrichtsinhalt im gesellschafts- und naturwissenschaftlichen Bereich. Zum anderen sollen sie auf die weiterführenden Bildungsgänge nach der Realschule vorbereiten.

Der Arbeitslehre Unterricht ist in allen Jahrgängen der Realschule Pflichtunterricht. Durch ein besonderes Konzept der Berufs- und Studienorientierung in Verbindung mit dem Berufswahlbüro der IHK ist der Schwerpunkt die berufliche Orientierung.