Menü
Erich-Kästner Schule Homberg/Efze
Das erste von der SV organisierte Hallenfußballturnier der EKS
 

Erstes von der SV organisiertes Hallensportturnier an der EKS

 

Großsporthalle wurde am 29. Mai 2013 zur Spielwiese für Ballkünstlerinnen und Ballkünstler

„Was ist mit einem Fußballturnier?“ kam die Nachfrage während einer Sitzung der Schülervertretung (SV) der Schule. Schnell bildete sich im Frühjahr des Jahres aus der SV, dem SV-Vorstand und weiteren Schülern ein festes Organisationsteam, an dessen Spitze der aktive Fußballspieler und Schülervertreter Alexander Draidt stand.

 

Erfahrener Fußballspieler und Schülervertreter übernimmt Planung und Umsetzung

Über mehrere Wochen hinweg traf sich der feste Kern aus Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher Klassen freiwillig nachmittags, um die Idee in konkrete Planungen umzuwandeln. Die Zustimmung war von der Schulleitung schnell eingeholt, so dass die zwei Organisationsteams ihre Arbeit aufnehmen konnten. Das erste Team war für die Spielorganisation und das zweite für die Verpflegung in der Halle verantwortlich. Letztere wurde beherzt von Abdul Idres übernommen. „Ich möchte, dass meine Leute zufrieden sind!“ war sein Leitspruch, dem er stets gerecht wurde.

Zwei Tage vor Anpfiff gab Alexander zu, dass er doch ziemlich aufgeregt sei und das seit einigen Tagen. Das sei ganz normal, versicherte Verbindungslehrer Gunnar Krosky, der bei den Planungsabschnitten beratend zur Seite stand.

Am 29. Mai 2013 wurde das erste Spiel pünktlich von Sportlehrer Rainer Franke und Kollege Gerald Feder angepfiffen. Für die Klassen 7 Hb und 10 Rc wurde die Stelltafel von Lukas Wolafka und Tom Reis aus der 7. Realschulklasse am häufigsten bedient: Sie gewannen „ihre Gruppen“ in spannenden und fairen Spielen.

 

Höhepunkt bildete das Freundschaftsspiel gegen die Steinwaldschule

„Zu einem Fußballturnier gehört neben den Finalspielen noch ein besonderer Höhepunkt“, stellten ein Teil der Planungsgruppe wie Viktor Enis, Chantal Laatz, Sayman Warda, Lukas Wolafka und Tom Reis fest. Kurzerhand wurde eine Mädchenauswahl der Steinwaldschule aus Neukirchen zum Hallenfußballturnierhöhepunkt eingeladen. Die Idee geht auf ein Badmintonfreundschaftsspiel aus dem vergangenen Jahr zurück, das die Steinwaldschule eindeutig für sich entscheiden konnte. Darline Bambey wusste schon vor einem Jahr nach den Badmintonspielen, dass ein Fußballspiel anders ausgehen würde. Sie sollte recht behalten. In einem spannenden und fairen Spiel gewann die Mädchenmannschaft der EKS umjubelt mit 3:0 gegen die Auswahl der Gäste aus Neukirchen.

„Wie wird wohl das nächste Spiel ausgehen?“, fragten sich anschließend Christian Schier-Zulauf und Gunnar Krosky, bei denen die Ideen für Freundschaftsspiele entstanden.

 

Hier geht es zur SV-Startseite.