Menü
Erich-Kästner Schule Homberg/Efze
70 Jahre Kriegsende

Gedenkveranstaltung zum 70. Jahrestag des Kriegsendes

Am 8. Mai 2015 lud die SV der EKS zu einer Gesprächsrunde anlässlich des 70. Jahrstages des Kriegsendes des Zweiten Weltkrieges auf das Freigelände der Schule ein.

Außerhalb des regulären Unterrichts bereiteten Herr Thomas Schattner, Ulf-Dieter Fink und Gunnar Krosky die Schülerinnen und Schüler auf die Veranstaltung vor.

Im Zeitraum von 17 bis 20 Uhr informierten Schülerinnen und Schüler der EKS und der Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage AG der THS an 17 Stehtischen bspw. über die Umfunktionierung von Gebäuden, letzte verbitterte Kämpfe, unnütze Morde, die Rückkehr alter Bekannter, schicksalhafter Entscheidungen bis hin zur Darstellung von Not und Freude. Als Quelle diente das gerade erst von Thomas Schattner erschienene Buch "Die Amerikaner kommen". Die über 100 Interessierten unterschiedlichen Alters waren zum einen über die Vielfalt der Themenbereiche erstaunt und zum anderen über die Altersspanne der Referenten. Schüler der Klasse 6, 7, 9 und der Oberstufe tauschten sich an den Tischen mit ihren Gästen aus und lernten viel voneinander.

Frau Fennel-Trieschmann stellte neben der inhaltlichen Bedeutsamkeit der Versanstaltung die erneute Kooperation der beiden Schulen hervor. Bereits im vergangenen Jahr präsentierten Vertreter beider Schulen Inhalte zur Widerstandsbewegung und Pogromnacht in Homberg und Umgebung.

Herr Bürgermeister Dr. Nico Ritz nahm ebenso interessiert an der Veranstaltung teil wie einige ehemalige Lehrkräfte beider Schulen. Jan Schmitt von der Stadtjugendpflege äußerte sich über den intergenerativen Dialog an den Tischen beeindruckt.

Um 20 Uhr ging die Veranstaltung bei besten äußeren Bedinungen zuende. Eileen aus der 9 Ra war begeistert und berichtete Herrn Krosky, dass sie die Veranstaltung unmittelbar auf Instagram gepostet und geliked habe. 

Hier geht es zum Zeitungsartikel in der HNA.

Die Ankündigung der Veranstaltung in der HNA findet man hier. Die SEK-News berichteten hier. Auch nh24 veröffentlichte vorab einen Artikel undzwar hier.